Umstellung der Imkerei

In der Imkerei ist nur eine Gesamtbetriebsumstellung möglich. Das heisst alle Bienenvölker müssen ökologisch bewirtschaftet werden. Eine gleichzeitige Haltung von konv. Bienen ist nicht möglich.
Bienen, die in der Imkerei bereits vorhanden sind, können innerhalb eines Jahres umgestellt werden

 

Umstellungszeitraum

Imkereierzeugnisse dürfen erst dann mit Hinweisen auf den ökologischen Landbau vermarktet werden, wenn die Bedingungen der EG-Öko-Verordnung seit mindestens einem Jahr erfüllt werden.
Beginn des Umstellungszeitraums ist der Zeitpunkt des Vertragsabschlusses mit der Kontrollstelle.

 

Wachsaustausch in der Umstellungszeit

Zu Beginn des Umstellungszeitraums wird bei der Erstkontrolle der Imkerei durch die Kontrollstelle eine Wachsprobe aus den vorhandenen Völkern genommen und diese auf Rückstände von Varroa- und Wachsmottenbekämpfungsmitteln sowie Pflanzenschutzmitteln untersucht. Die Kosten einer solchen Probe können durch einen Berechtigungsschein, den Sie bei den verschiedenen Imkerverbänden erhalten, bezuschusst werden.
Während des Umstellungszeitraums ist das Wachs durch Wachs aus der ökologischen Bienenhaltung zu ersetzen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage bei der Kontrollstelle oder in unten aufgeführtem pdf-Dokument.