Tiergesundheit

Die Maßnahmen zur biologischen Sicherheit und Krankheitsvorsorge schließen einen Beratungsvertrag mit einem Tierarzt ein, der den Bestand mindestens einmal jährlich besichtigt.
Wie auch in allen anderen Bereichen der EG-Öko-Verordnung ist die doppelte Wartezeit beim Einsatz von Medikamenten einzuhalten. Jährlich sind maximal zwei allopathische Behandlungen erlaubt, wobei Impfungen und Parasitenbehandlungen nicht eingerechnet werden. Hier sind ebenfalls zwei Behandlungen pro Jahr erlaubt